Diakonie

Über uns

„Die häusliche Altenpflege der Diakonie“ bietet ein Spektrum spezifischer Dienstleistungen an, die das Ziel haben, Not- oder Abhängigkeitssituationen vorzubeugen und / oder zu überwinden. Unser Ziel ist es, die Bewegungsfreiheit und Selbständigkeit von Senioren zu bewahren.

An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen.
Matthäus 7,16

Wir, als evangelische Kirche, sind berufen, nicht nur das Wort Gottes zu verkündigen, sondern auch Frucht zu bringen. Deshalb bemühen wir uns bewusst darum, Menschen mit besonderen Bedürfnissen und Nöten zu helfen.

Wir verstehen diesen Einsatz als eine Art und Weise, Gottes Wort in die Tat umzusetzen und Frucht zu bringen.

Der Glaube an den dreieinigen Gott, Vater, Sohn und Heiligen Geist, führt uns in die Welt hinaus, um dort Hilfe zu leisten, wo es nötig ist. Von den vielen Möglichkeiten, den Glauben zu leben, ist die Diakonie eine ganz wesentliche und charakterisiert uns als evangelische Kirche.

Spende für unsere Diakonie!

Durch Spenden kann vielfältig geholfen werden! Dringend benötigt werden Geld- und Windelspenden.

Hier finden Sie unsere Spendenkonten (Verweis Spendenkonten). Auf dem Überweisungsträger unter „Zweck” bitte „Diakonie” angeben.

Ich möchte spenden

Verbringe Dein FSJ bei uns!

Verbringe ein Freiwilliges Soziales Jahr bei uns! Im diakonischen Bereich bietet die Gemeinde freiwilligen Helfern aus dem Ausland die Möglichkeit, ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) zu leisten, einen sinnvollen Dienst in der Gemeinde zu tun und dabei Erfahrungen im sozialen Bereich zu sammeln. Wir freuen uns über jedes Händepaar, das mithilft, die Not zu lindern!

Ich möchte freiwillig werden

Geschichte

Die diakonische Arbeit blickt in Kronstadt bereits auf eine lange Tradition zurück. Die Fürsorge für Bedürftige ist ein wichtiges Feld kirchlichen Engagements, insbesondere des Engagements der protestantischen Konfessionen.

Zwischen den beiden Weltkriegen wurden in Kronstadt zwei Diakonissenhäuser ins Leben gerufen. Die ehelos lebenden Frauen widmeten sich der Kranken-, Waisen- und Altenpflege, den Alleingelassenen und anderen Bedürftigen. Die Tätigkeit der Diakonissen prägte dem Stadtbild und der Landschaft der Kronstädter Spitäler und Kliniken bis in die achtziger Jahre des vorigen Jahrhunderts ihren Stempel auf.

Während der kommunistischen Diktatur übernahmen es die protestantischen Glaubensgemeinschaften, diakonische Hilfsmaßnahmen durchzuführen. Arzneimittel, Kleidung aus zweiter Hand und andere nützliche Dinge stellten für viele Menschen eine wesentliche Unterstützung dar.

Auch nach der politischen Wende von 1989 wurde die Arbeit im Dienste bedürftiger Menschen im Stadtgebiet fortgesetzt. Zunächst wurde die diakonische Arbeit auf landeskirchlicher Ebene koordiniert. Sie ging 2008 erneut in den Aufgabenbereich unserer Gemeinde über.

Wir freuen uns, dass wir heute, beinahe hundert Jahre nach den ersten Einsätzen der Diakonissen in Kronstadt, weiterhin Dienste im Bereich der häuslichen Altenpflege anbieten können. Trägerin unserer sozialen Arbeit ist die Evangelische Kirche A.B. Kronstadt mit dem Pfarramt gleich neben der Schwarzen Kirche.

An wen richtet sich unser Service?

Unsere Dienstleistungen stehen Senioren zur Verfügung, die folgende Kriterien erfüllen:

  • sie haben das 65. Lebensjahr bereits erfüllt und wohnen in Kronstadt oder den Nachbarorten.
  • sie verfügen über keine Einkünfte, sie oder ihre rechtlich zuständigen Betreuer verfügen über zu geringe Einkünfte, um ein Leben ohne Mangel an grundlegenden Dingen zu gewährleisten.
  • es ist ihnen unmöglich, die grundlegenden Abläufe des Alltags selbständig durchzuführen, ihren Haushalt selbst zu bewältigen, und sie bedürfen daher des Beistandes und der Pflege.
  • sie befinden sich in anderen Notsituationen, die gesetzlich als solche definiert sind.
  • sie haben keine Familie oder befinden sich nicht in der Obhut von Menschen, die gesetzlich dazu verpflichtet sind.

Sämtliche Dienstleistungen richten sich an Senioren unabhängig von deren Geschlecht, Religion, ethnischer Zugehörigkeit oder politischer Anschauung.

Dienstleistungen im Rahmen der häuslichen Altenpflege

  • An- und auskleiden
  • Wechseln von Unter- und Bettwäsche
  • Körper- und Haarwäsche
  • Reinigung der Badewanne/Dusche vor und nach der Benutzung (für den Fall, dass die zu pflegende Person entsprechend körperlich beeinträchtigt ist)
  • Die Pflegefachkraft führt die allgemeine Körperpflege durch. Insofern die zu pflegende Person teils in der Lage ist, sie selbst durchzuführen, unterstützt die Pflegefachkraft sie bei jenen Handlungen, bei denen sie Hilfe benötigt
  • Wechseln  von Unter- und Bettwäsche

Aktiv:

  • Darreichung von Mahlzeiten und Flüssigkeit, wenn es der zu pflegenden Person unmöglich ist, diese selbständig zu sich zu nehmen

Passiv:

  • Die Vorbereitung der Mahlzeiten
  • Das Anrichten des Tisches
  • Hilfe beim Aufschneiden der Lebensmittel

Das Abräumen des Tisches (das Abspülen des benutzten Geschirrs, soweit es keinen anderen Zuständigen gibtvon Unter- und Bettwäsche

  • Aus-und Ankleiden
  • Wechseln von Bett- und Körperwäsche
  • Reinigung einzelner Körperbereiche, der Zähne und der Zahnprothese. Falls die zu pflegende Person nicht in der Lage ist, führt die Pflegefachkraft die Teilreinigung durch. Für den Fall, dass die zu pflegende Person über ausreichende Beweglichkeit verfügt, unterstützt die Pflegefachkraft sie bei jenen Handlungen, die sie nicht selbständig durchführen kann
  • Lagerungswechsel  (sitzend – liegend, liegend – sitzend)
  • Hilfe bei der Bewegung innerhalb der  Wohnung (mit und ohne Gehstock, Gehhilfe oder Rollstuhl)
  • Austausch über allgemeine Themen, Gespräche; Informationen;
  • Gespräche und Informationen bei der Durchführung der Tätigkeiten im täglichen Leben.
  • Vollständige Vorbereitung der Mahlzeiten für zu pflegende Personen, die dies selbst nicht mehr gewährleisten können
  • Reinigung der Vorbereitungs- bzw. Kochstelle
  • Einkäufe anhand einer Liste und mit dem Geld der zu pflegenden Person

Einkäufe werden nicht an bevorzugten Verkaufsstellen vorgenommen, wenn sich diese an entfernten Orten befinden und die Dienstleistung nicht innerhalb der vorgesehenen Zeit abgeschlossen werden kann. (Es wird kein Alkohol eingekauft; die Einkäufe können 10 kg nicht übersteigen)

  • Reinigung des Bodens durch Kehren, feucht Wischen, Staubwischen, Reinigung der Sanitäranlagen, Entfernung des Hausmülls (für den Fall, dass die zu pflegende Person sich nicht nach draußen bewegen kann)
  • Waschen von Oberbekleidung und Unterwäsche der zu pflegenden Person
  • Bügeln von Oberbekleidung und Unterwäsche der zu pflegenden Person
  • Unterstützung bei der Bewegung im Freien, mit oder ohne Benutzung von Transportmitteln
  • Bezahlung der Wasser-, Gas-, Strom-, Telefon- und anderer Rechnungen mit dem Geld der zu pflegenden Person
  • Vertrauensbildende Maßnahmen zwischen der zu betreuenden Person und dem Pflegepersonal, gemeinsame Tätigkeiten zum Erhalt der Selbständigkeit und entgegen der Einsamkeit der zu betreuenden Person

a. Soziale Beratung:

  • Zweck der Sozialen Beratung ist es, die Selbstachtung der zu pflegenden Person zu bewahren und gesellschaftliche Beziehungen durch die Integration in Familie und soziales Umfeld zu ermöglichen mit dem Ziel, der Beibehaltung einer unabhängigen und aktiven Lebensweise.
  • Kontakt mit Familienmitglieder mit dem Zweck der Information und Beratung
  • Information und Beratung der zu betreuenden Person, über die Möglichkeiten der Nutzung öffentlicher/staatlicher Dienstleistungen

b. Psychologische Beratung

Sämtliche Dienstleistungen werden unter Berücksichtigung der aktuellen gesetzlichen Vorbeugungsmaßnahmen durchgeführt.

Voraussetzungen der Inanspruchnahme

Wer Dienstleistungen unserer häuslichen Altenpflege in Anspruch nehmen möchte, ist gebeten, folgende Unterlagen vorzuweisen:

1.Ein formloser Antrag auf Gewährung häuslicher Altenpflege

2. Anlagen:

  • Kopie des Personalausweises
  • Kopie des Nachweises (Cupon) der Altersrente, Auszahlung des Vormonats der zu betreuenden Person
  • Kopie (Cupon) der Einkommensnachweise der Betreuer / aller Mitbewohner
  • Kopie der amtlichen Bestätigung einer körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung (falls dies der Fall ist)
  • Kopien der Energierechnungen (Wasser, Strom, Gas, Telefon)
  • Nachweis des Fach- oder Hausarztes, enthaltend: Diagnose (Hepatitis, TBC, AIDS), Medikamentation.

Unser Team

Zu dem interdisziplinären Team der Diakonie gehören Sozialassistenten und Pflegerinnen, die gemeinsam von der Leiterin der sozialen Altenpflege koordiniert werden. Wir arbeiten mit einer Ärztin und einem Psychologen zusammen. Auf Anfrage der Antragsteller bieten die Geistlichen unseres Netzwerks seelsorgerische Betreuung an.

Kontakt

Laura Iordache

Leiterin der häuslichen Altenpflege

laura.iordache@biserica-neagra.ro

Die Diakoniestation befindet sich im Hof der evangelischen Kirche A.B. in der Blumenau, gleich bei der Bushaltestelle Sanitas. Hier halten die städtischen Linienbusse 1, 2, 4, 5, 6, 16, 17, 22, 31, 50, 51, 52.

Diakonie – Häusliche Altenpflege

Str. Dr. Ion Cantacuzino, nr. 2

500073 Kronstadt / Brașov
Kreis Kronstadt / Brașov
Dienstag: 10:00 – 14:00, nach telefonischer Vereinbarung

Tel.: 0040 – (0)268 511 824
Fax: 0040 – (0)268 511 825

E-mail: info@biserica-neagra.ro

Konto für Einzahlungen aus Rumänien:

– bitte Verwendungszweck angeben Spende für Diakonie –

IBAN Konto RON: RO66 RZBR 0000 0600 0474 9489
Raiffeisen Bank
Agenţia Piaţa Sfatului Braşov

IBAN Konto EUR: RO90 RZBR 0000 0600 0268 4897
Swift: RZBRROBU
Raiffeisen Bank
Agenţia Piaţa Sfatului Braşov

Konto für Einzahlungen aus dem Ausland:

– bitte Verwendungszweck angeben Spende für Diakonie –

Evangelische Bank e.G.
Seidlerstraße 6, 34117 Kassel

IBAN DE27520604100000801224
Swift/Bic GENODEF1EK1
Evangelische Kirchengemeinde A.B. Kronstadt, Honterusgemeinde

PayPal Spenden:

Wenn Sie Online mit Ihrer Kreditkarte spenden möchten, klicken Sie auf den Knopf:
– bitte Verwendungszweck angeben Spende für Diakonie –

Vielen Dank für Ihre Spende!

Fotogallerie

Winterhilfe 2021

Eine wichtige Unterstützung, die unsere Diakonie bedürftigen Mitgliedern gewährt, ist der Heizkostenzuschuss während der Wintermonate.

Damit die Spenden ihren Zweck erfüllen, wird ein Teil davon in Lebensmittelspenden ausgeteilt.

Diese wichtige Unterstützung wird ausschließlich aus Spenden finanziert, in diesem Jahr etwa aus Spenden von Privatpersonen und einer evangelischen Kirchengemeinde in Deutschland.

Das Altenheim Blumenau

Die Evangelische Kirchengemeinde A.B. Kronstadt unterstützt auf substantielle Weise das Altenheim in der Kronstädter Blumenau.

Mit dem Trägerverein Blumenau e. V. besteht seit 2002 eine Partnerschaft. Das Heim bietet älteren Gemeindegliedern altersgerechten Wohnraum und kompetente Unterstützung bei Krankheit und Pflegebedarf.

Hier finden Sie weiterführende Informationen zum Altenheim.

Aktuelles aus der Diakonie

Was für uns für 2021 vornehmen

Nachdem wir Ende letzten Jahres die provisorische Lizenz für unsere häusliche Altenpflege durch das Ministerium erhalten haben, wollen wir im Jahr 2021 unsere Arbeit festigen: Die Angestellten weiterbilden, vertrauensvolle...