Evangelische Kirche A.B. in Kronstadt

Veranstaltungen und Neuigkeiten

IN MEMORIAM MATHIAS PELGER, STADTPFARRER 1976-2001

Mathias Pelger (*1938) stammte aus Meschen, wo er zusammen mit zwei Geschwistern von seiner Mutter (Kriegswitwe) großgezogen wurde. Er besuchte das Gymnasium, danach studierte er am Protestantisch-Theologischen Institut in Klausenburg/Hermannstadt und wurde, nach dem Vikariat, im Jahre 1960 als Pfarrer der Gemeinde Abtsdorf bei Agnetheln eingesetzt. 1968 folgte er dem Ruf als Pfarrer für den Seelsorgebezirk Martinsberg in Kronstadt. Ein inniges Verhältnis verband ihn mit der Gemeinschaft um diese Kirche, so dass es ihm schwer fiel, im Jahre 1976 die Stadtpfarrstelle der Honterusgemeinde zu übernehmen. In diesem Amt warteten vielfältige Herausforderungen auf ihn, denen er mit Optimismus und höchstem Verantwortungsbewusstsein begeggnete. Dazu gehörte die Renovierung der Schwarzen Kirche, die als offene Baustelle über Nacht vom Staat aufgegeben und von der Honterusgemeinde übernommen werden musste. Ein permanenter, bisweilen fast unerträglicher Druck vonseiten der Staatssicherheit begleitete die gesamte Tätigkeit von Mathias Pelger bis zur Wende von 1989. Er schaffte es, unbeirrt die Interessen der Gemeinde zu verfolgen, bis er im Jahre 2001 in Rente ging. 1969 heiratete er Irmgard geb. Fleischer, die ihm in allen Aufgaben treu zur Seite stand. In die lange Zeit kinderlose Ehe wurde Stephan als Adoptivsohn aufgenommen. Aus familiären Gründen entschied sich Mathias Pelger schweren Herzens, nach seiner Pensionierung, auszuwandern. Dort lebte er längere Zeit in Augsburg, zuletzt, aus Gesundheitsgründen, im Siebenbürger Heim Rimsting, wo er unerwartet in der Nacht zum Montag verstarb.
Im Gedenken an Mathias Pelger, der 33 Jahre lang segensreich in unserer Gemeinde tätig war, wird zum Zeitpunkt seiner Beisetzung in Deutschland, im Chorraum der Schwarzen Kirche eine Trauerfeier stattfinden. Am kommenden Samstag, dem 23. November, um 11:30 Uhr, sind dazu alle herzlich eingeladen.
Mathias Pelger hat sehr bewusst mit der Botschaft seines Konfirmationsspruches aus Psalm 37,5 gelebt. Er lautet: „Befiehl dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn; er wird’s wohl machen“. Gott lasse ihn im Frieden ruhen und vollende ihn in seinem ewigen Reich.

Foto via Internet - Stephan Pelger

<- Zurück zu: Aktuelles